Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

19936 Bauinschrift für einen Tempel für orientalische Götter

© Bucuresti - Muzeul National de Istorie a Romaniei, Foto: Ortolf Harl 2013

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
19936
Objekt-Typ
Bauinschrift
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel
Kommentar
siehe auch Nr. 15060 und 19188

Fundort

Fundort
Sarmizegetusa (Gradiste, Varhely) (nach EDH bei Sarmizegetusa Regia gefunden) (Hunedoara [Judet], Rumänien)
Fundumstände
1881 im Tempel der syrischen Götter
Antiker Fundort / Provinz
Sarmizegetusa / Ulpia Traiana, Dacia

Objekt

Maße
Breite: 131 Höhe: 088 Tiefe: 018
Material
Kalkstein
Ikonographie
tabula ansata, in den ansae Blattdekor, an den Ecken Halbpalmetten
Inschrift
Diis Patriis / Malagbel et Bebellaha/mon et Benefal et Mana/vat P(ublius) Ael(ius) Theimes IIviral(is) / col(oniae) templum fecit solo et / inpendio suo pro se suisq(ue) / omnibus ob pietate ipsorum / circa se iussus ab ipsis fecit / et culinam subiunxit
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Funktion
duumvir coloniae

Datierung

Phase
Antoninisch
Jahr
150 n. Chr. - 170 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 07954; Betz in: Omagiu lui Constantin Daicoviciu 1960, 33; IDR-03-02, 00018
Online Literatur
HD045680
EDCS-28400640
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/19936
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

Ioan Piso

piso_ioan@yahoo.com

Ehemals Direktor des National History Museum of Transsylvania und Professoer für Alte Geschichte an der Universität von Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2018-12-02 16:00:30 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.