Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1702 Grabstele der Herennia Ingenua

1 2 3

1 2 © Graz - Universalmuseum Joanneum, Foto: Ortolf Harl 2005

3 © Hebert B., Graz, Nachlass E Diez

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1702
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Spodnja Hajdina (Ptuj, Slowenien)
Fundumstände
1891 an der Römerstraße
Antiker Fundort / Provinz
Poetovio, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Graz (Steiermark, Österreich)
Museum
Universalmuseum Joanneum
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
86

Objekt

Erhaltung
oben abgebr.
Maße
Breite: 097 Höhe: erh 115 Tiefe: 021
Material
Marmor
Ikonographie
Im Hauptbild Mythos (?): zwischen Säulen rechts thronender Mann und zu ihm eilender Mann.
Im Zwischenfries Tiere: Hunde jagen Bären und Hirschkuh.
Schriftfeld zwischen Säulen mit Spiralkanneluren.
Inschrift
D(is) M(anibus) / (H)erennia Ingenua / T(ito) Iulio Marino / con(iugi) karissimo et / Iuliae Titianae f(iliae) / piissim(a)e v(iva) f(ecit) et sibi / [e]t Iul(io) Bellina f(ilio) viv[o]
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux, mater (et sibi)

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 150 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03 10884+p.2188; Hoffiller - Saria Nr. 397; Weber, Inschr. Nr. 406; Modrijan - Weber, Sch.v.St. 14, 92 Nr.86
Online Literatur
EDCS-29000465; HD067001; TM 408617
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1702
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-02-25 20:28:31 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.