Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15973 Fragment einer Sonnenuhr

1 2 3 4 5 6 7 8

1 2 4 5 6 7 8 © Udine - Civici Musei in Castello, Foto: Ortolf Harl 2009

3 © Friuli Venezia Giulia - Soprintendenza per i Beni Archeologici (Sirpac RA 19516)

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15973
Objekt-Typ
Sonnenuhr

Fundort

Fundort
Aquileia (Udine [Provincia], Friuli - Venezia Giulia, Italien)
Fundumstände
aus der Slmg. Toppo
Antiker Fundort / Provinz
Aquileia, Venetia et Histria (Regio X)

Verwahrort

Verwahrort
Udine (Udine [Provincia], Friuli - Venezia Giulia, Italien)
Museum
Civici Musei e Galleria di Arte Antica Udine
Verwahrumstände
in der Loggia auf der Nordseite des Castello
Inventarnummer
174

Objekt

Erhaltung
oben abgebr.
Maße
Höhe: 101 Tiefe: 040
Material
Kalkstein
Ikonographie
Von einem Blattkranz gerahmte Sonnenuhr. Auf der Vorderseite der hohen Stütze steht eine Frau (Venus ? Nymphe ?) mit entblößtem Oberkörper, Mantel um Hüften und Beine, die linke Hand über einer Herme. Hinter ihr Reste von aufsteigenden Voluten, seitlich je ein langes Akanthusblatt. Sechseckige Plinthe, darauf eckiger Sockel für Frauenfigur und Herme;

Datierung

Jahr
1 n. Chr. - 50 n. Chr.

Referenzen

Literatur
F. Kenner, Mittheil. der K. K. Central-Commission 1880, 7; Cosmi Bracchi, Aquileia Nostra 30, 1960, 50; M. Buora in: CSIR Italia, Regio X, Friuli - Venezia Giulia, III (La collezione udinese di Francesco di Toppo) 2007, 41, 43, 45
Online Literatur
SIRPAC RA 19516
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15973
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.