Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

15774 Grabstele des Monimus

© Mainz - Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2016 November

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Stele
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Mainz (Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Fundumstände
1795 am Hang hinter Kloster Dalheim
Antiker Fundort / Provinz
Mogontiacum, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Mainz (Rheinland-Pfalz, Deutschland)
Museum
Mainz - Landesmuseum
Verwahrumstände
Inventarnummer
S 166

Objekt

Erhaltung
früher ganz erhalten, heute unten ergänzt
Maße
Breite: 061 Höhe: 135 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Ikonographie
Offener Giebel mit Muschelnische, die seitlichen glatten Pilaster flankieren auch das Schriftfeld. Zwischen Pilasterkapitellen und Giebelenden Zweige und Volutenhaken. Auf den Giebelschrägen Efeuranken. In der Nische Halbfigur eines Soldaten in Paenula, in der Rechten drei Pfeile, in der Linken (mit Fingerring) Bogen.
Inschrift
Monimus / Ierombali f(ilius) / mil(es) c(o)hor(tis) I / Ituraeor(um) / ann(orum) L stip(endiorum) XVI / h(ic) s(itus) est
Funktion
miles cohortis

Datierung

Phase
Tiberisch
Jahr
14 n. Chr. - 37 n. Chr.
Begründung
nach Boppert

Referenzen

Literatur
CIL 13, 07041; Boppert, CSIR Deutschland II 5 Nr. 19; Selzer u.a., Römische Steindenkmäler. Katalog zur Smlg. in der Steinhalle 1988, 153 Nr. 80; Der Soldat und die Götter. Schriften des Limesmuseums Aalen 56, 2004, 26
Online Literatur
EDCS-11001102; HD056262; TM 12095; Arachne 606488
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15774
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@lupa.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-09-22 18:04:05 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@lupa.at.