Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15701 Altar für Cautopates (?)

© siehe CSIR Deutschland II 11

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15701
Objekt-Typ
Votivaltar
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Wiesbaden (Wiesbaden [Kreis], Hessen, Deutschland)
Fundumstände
1865 beim Abbruch der Heidenmauer in der Nähe der Langgasse
Antiker Fundort / Provinz
Aquae Mattiacorum, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Wiesbaden (Wiesbaden [Kreis], Hessen, Deutschland)
Museum
Stadtmuseum Wiesbaden
Verwahrumstände
Inventarnummer
Slg. Nassauischer Altertümer 365

Objekt

Erhaltung
oben u. rechts abgebr., rechts ergänzt
Maße
Breite: 016 Höhe: erh 018 Tiefe: 011
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythische Figur: auf der Vorderseite über der rahmenlosen Inschrift eingetiefte Bildnische. darin die gekreuzten Füße des Cautopates (oder Cautes ?). Auf der linken Nebenseite Umrisse eines Baums.
Inschrift
Deo in[victo] / miles [pius]
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Severisch
Begründung
nach Mattern

Referenzen

Literatur
CIL 13, 07571; Vermaseren 1233, 1234; Mattern, CSIR Deutschland II, 11 Nr. 50
Online Literatur
HD041223; EDCS-11001697
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15701
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-03-09 10:05:51 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.