Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15548 Grabstele des Marcinus

© siehe CSIR Deutschland III 1

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15548
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Xanten (?) (Wesel, Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Fundumstände
aus der Clevischen Sammlung
Antiker Fundort / Provinz
Colonia Ulpia Traiana, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Rheinisches Landesmuseum Bonn
Inventarnummer
U 99

Objekt

Erhaltung
rechte obere Ecke abgebr., in zwei Teile zerschnitten
Maße
Breite: 095 Höhe: 222 Tiefe: 024
Material
Kalkstein
Ikonographie
Mythische Figur, Musikinstrument. Aufsatz mit liegenden Löwen über Ebern, darunter eingeschriebener Giebel mit Rosette zwischen Blättern. Palmettenakrotere, von denen Tänien ausgehen. Darunter gerahmtes Schriftfeld und Sockelbild mit tanzender bekleideter Mänade, in den erhobenen Händen Schallbecken (Kymbala).
Inschrift
Marcinus Sur/conis f(ilius) Breucu(s) / mil(es) ex coh(orte) VIII / Breuc(orum) ann(orum) XXXV / stip(endiorum) XII h(ic) s(itus) e(st)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles cohortis

Datierung

Phase
Neronisch
Begründung
nach Bauchhenß

Referenzen

Literatur
CIL 13, 08693; Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn 1918 Nr. 660; Bauchhenß, CSIR Deutschland III 1 Nr. 40 (Literatur bis 1975)
Online Literatur
EDCS-11100787; TM 415698
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15548
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-05-23 09:14:32 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.