Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15522 Fragment der Porträtstele eines Soldaten

© siehe CSIR Deutschland III 1

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15522
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Xanten (?) (Wesel, Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Fundumstände
aus der Clevischen Sammlung
Antiker Fundort / Provinz
Colonia Ulpia Traiana, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Rheinisches Landesmuseum Bonn
Inventarnummer
U 197

Objekt

Erhaltung
unten u. oben abgebr., vertikaler Bruch, moderne Ritzinschriften
Maße
Breite: 085 Höhe: erh 103 Tiefe: 030
Material
Kalkstein
Ikonographie
In einer Giebelnische stehende Ganzfigur eines Soldaten mit Paenula mit Waffen. An der rechten Seite Schwert (gladius), an der linken Dolch, in der linken Hand längliches Objekt (Schleuder ?). Auf den Rahmenleisten Eichenblätter und Eicheln, über den Giebelschrägen Palmetten (?) eingeritzt;

Datierung

Phase
Traianisch
Begründung
nach Bauchhenß

Referenzen

Literatur
Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn 1918 Nr. 711; Bauchhenß, CSIR Deutschland III 1 Nr. 10 (Literatur bis 1975)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15522
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.