Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15517 Porträtstele des Pintaius

© Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL, Foto: Kresimir Matijevic

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15517
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Antiker Fundort / Provinz
Bonna, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Rheinisches Landesmuseum Bonn
Inventarnummer
U 98

Objekt

Erhaltung
Bruch durch das Bildfeld, bestoßen
Maße
Breite: 062 Höhe: 194 Tiefe: 022
Material
Kalkstein
Ikonographie
In einer Bogennische frontal stehender Soldat mit Waffen. Kurze Tunica, Halstuch und Panzer mit Fransensaum. Zwei Gürtel mit Schwert (gladius) und Dolch, über Helm und Schultern gelegtes Bärenfell, Stiefel. In der Rechten Feldzeichen (signum). Bogen mit tordiertem Band gerahmt. in den Zwickeln über dem Bogen Blätter.
Inschrift
Pintaius Pedilici / f(ilius) Astur Trans/montanus castel(l)o / Intercatia signifer / c(o)ho(rtis) V Asturum / anno(rum) XXX stip(endiorum) VII / h(eres) ex t(estamento) f(aciendum) c(uravit) / ave
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
signifer cohortis
Errichter
heres

Datierung

Phase
Claudisch

Referenzen

Literatur
CIL 13, 08098; Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn 1918 Nr. 658; Bauchhenß, CSIR Deutschland III 1 Nr. 5; Katalog 2000 Jahre Varusschlacht. Imperium. 2009, 382 Nr. 8.5
Online Literatur
EDCS-11100322; TM 415150
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15517
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-05-23 08:55:32 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.