Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15515 Reliefblock vom Grabmal eines Mannes

© siehe CSIR Deutschland III 1

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15515
Objekt-Typ
Grabpfeiler

Fundort

Fundort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Fundumstände
1851 beim Theaterbau
Antiker Fundort / Provinz
Bonna, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Bonn (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Rheinisches Landesmuseum Bonn
Inventarnummer
U 199

Objekt

Erhaltung
unten abgebr., in der Oberseite Dübelloch für heute verschollenen Giebel
Maße
Breite: 110 Höhe: erh 074 Tiefe: erh 050
Material
Kalkstein
Ikonographie
Vorderseite: Muschelnische auf Pfeilern. Am Muschelrand gedrehtes Band, in den Zwickeln über der Muschel Akanthusblätter. Seitliche Rahmenleisten mit Ranken, oben Fries mit Waffen (eckige und ovale Schilde), der sich auf die Nebenseiten fortsetzt.. In der Nische Halbfigur (?) eine Mannes in Tunica und Toga.
Nebenseiten: oben Waffenfries, darunter Peltenschild und Attisfigur (nur Kopf erhalten);

Datierung

Phase
Claudisch
Begründung
nach Bauchhenß claudisch-neronisch

Referenzen

Literatur
Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn 1918 Nr. 690; Bauchhenß, CSIR Deutschland III 1 Nr. 3 (Literatur bis 1975)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15515
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.