Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15295 Grabstele der Flavia Titia

© Tulcea - Muzeul de Istorie si Arheologie, Foto: Ortolf Harl 2009

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15295
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Murighiol (Tulcea, Rumänien)
Fundumstände
im Nordtor von Halmyris verbaut
Antiker Fundort / Provinz
Halmyris, Moesia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Tulcea (Tulcea, Rumänien)
Museum
Muzeul de Istorie si Arheologie Tulcea
Verwahrumstände

Objekt

Maße
Breite: 082 Höhe: 231 Tiefe: 020
Material
Sandstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Kranz mit Tänien, über den Giebelschrägen Zweige. Unter dem gerahmten Schriftfeld Gefäß, aus dem Weinranken die Rahmenleisten hinauf wachsen.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Fl(aviae) Titiae mat/ri posuit Ael(ius) / Titianus filiu(s) / bene meren/ti vixit an(nos) LX
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
filius

Datierung

Jahr
170 n. Chr. - 250 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1991, 01388; AE 2003, +01550; Zahariade, Dacia 34, 1990, 264 Nr. 7; Conrad, Die Grabstelen aus Moesia inferior. Leipzig 2004, 181 Nr. 212
Online Literatur
HD042002; EDCS-05000726
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15295
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-04-24 20:03:44 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.