Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

15000 Weihung für Aesculapius und Hygia

© Sarmizegetusa - Muzeul Sarmizegetusa, Foto: Ortolf Harl 2010

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
15000
Objekt-Typ
Votivinschrift
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Sarmizegetusa (Gradiste, Varhely) (Hunedoara [Judet], Rumänien)
Fundumstände
1973 im Bereich des Aesculap-Heiligtums
Antiker Fundort / Provinz
Sarmizegetusa / Ulpia Traiana, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Sarmizegetusa (Gradiste, Varhely) (Hunedoara [Judet], Rumänien)
Museum
Muzeul Sarmizegetusa
Verwahrumstände
Inventarnummer
1509

Objekt

Erhaltung
zerbrochen
Maße
Breite: 043 Höhe: 29,5 Tiefe: 004,5
Material
Marmor
Ikonographie
Profilierter Rahmen. Im Schriftfeld zwei menschliche Ohrmuscheln.
Inschrift
Aesculapio et / Hygiae / P(ublius) Flaccinius Felix // ex voto
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
170 n. Chr. - 230 n. Chr.

Referenzen

Literatur
IDR-03-02, 00162; Piso, Sargetia 11-12, 1974-75, 58; AE 1977, 00675; Alicu - Pop - Wollmann, Figured Monuments from Sarmizegetusa, BAR 55, 1979, 67 Nr. 2
Online Literatur
HD020539; EDCS-11200144
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/15000
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-04-29 14:33:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.