Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

14973 Ehreninschrift für Kaiser Caracalla

© Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
14973
Objekt-Typ
Inschriftfeld
Denkmal-Typ
Statuenbasis

Fundort

Fundort
Moigrad (Salaj, Rumänien)
Fundumstände
1939 und 1943 im Kastell
Antiker Fundort / Provinz
Porolissum, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Zalau (Salaj, Rumänien)
Museum
Muzeul Judetean de Istorie si Arta Zalau
Inventarnummer
232

Objekt

Erhaltung
6 Fragmente
Maße
Breite: rek. 320
Material
Granit
Ikonographie
tabula ansata;
Inschrift
[Imperatori Caesari Marco Aurelio] / [Antonino Pio Felici
Aug(usto) Parthico max(imo)] / [pont]if(ici) max(imo)
B[rit(annico) max(imo) trib(unicia) pot]es[t(ate) XVI
imp(eratori) II] / [co(n)s(uli) IIII] proco(n)[s(uli)
felicissimo f]ortissimoq[ue] / princ(ipi) indul[gentiis eius
aucta] liberalitat[i]busq[ue] / ditata [coh(ors) III
Campestris Anto]niniana c(ivium) R(omanorum)
Inschrift-Typ
Ehreninschrift

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
nach 213 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1958, 00231; AE 2005, 01290; AE 1979, 00492; Isac, EphNapocensis 3, 1993, 192; Gudea - Lucacel, Inscriptii si monumente sculpturale in Muzeul de Istorie si Arta, Zalau 1975, 9 Nr. 4; Piso, Festschrift E. Weber 2005, 327
Online Literatur
HD044565
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/14973
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

Ioan Piso

piso_ioan@yahoo.com

Ehemals Direktor des National History Museum of Transsylvania und Professoer für Alte Geschichte an der Universität von Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.