Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

14966 Grabstele des Gaius Valerius Viator

© Epigraphische Datenbank Clauss/Slaby - EDCS

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
14966
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Rosia Montana (Alba, Rumänien)
Antiker Fundort / Provinz
Alburnus Maior, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Rosia Montana (Alba, Rumänien)
Museum
Rosia Montana Muzeul

Objekt

Maße
Breite: 038 Höhe: 180 Tiefe: 010
Material
Kalkstein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel auf Pilastern, über den Giebelschrägen Rosetten. Unterhalb der Inschrift Krater mit Ranken, darüber zwei Capricorni;
Inschrift
D(is) M(anibus) / Gai(o) Val(erio) / Viatori / an(norum) XVI / And(es) Titi / et Val(eria) Teren(tia) / fil(io) b(ene) m(erenti) p(osuerunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
parentes

Referenzen

Literatur
CIL 03, 01272; Teposu Marinescu, Funerary Monuments 1982, 103 Nr. 4; IDR-03-05, 00424; C. Ciongradi, Die römischen Steindenkmäler aus Alburnus Maior, Cluj-Napoca 2009, 116
Online Literatur
HD046172
EDCS-26600991
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/14966
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.