Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

13777 Grabstele des Lucius Valerius Albinus

1 2 3 4 5 6 7

1 2 3 6 © Karlsruhe - Badisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2015 November

4 5 7 © Rottweil - Dominikanermuseum (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2011

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
13777
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Offenburg (Ortenaukreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
1811 im Fluss Kinzig
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Karlsruhe (Kopie im Museum Rottweil) (Karlsruhe [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Badisches Landesmuseum
Inventarnummer
C 134

Objekt

Erhaltung
verwittert, bestoßen, unterer Rand abgebr.
Maße
Breite: 070 Höhe: 173 Tiefe: 022
Material
Sandstein
Ikonographie
In profiliert gerahmter Rundbogennische stehender Mann (Soldat) mit Mantel , kurzer Ärmeltunica mit Gürtel, in der Rechten Stock (vitis), in der Linken Dolch (?). Schriftfeld gerahmt;
Inschrift
L(ucio) Valerio Alb/ino dom[[o]] Hisp(ania) / |(centurioni)
c(o)ho(rtis) I Trhacu[m](!) / ann(orum) LXV sti(pendiorum)
XXIII / h(ic) s(itus) e(st)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
centurio cohortis

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
71 n. Chr. - 90 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06286; Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine 1931, 306 Nr. 473; Römer am Oberrhein. Führer durch die provinzialrömische Abteilung des Badischen Landesmuseum Karlsruhe 2008, 66
Online Literatur
HD036909
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13777
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.