Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

13773 Grabinschrift des Divixtus

© Basel - Historisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2008

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
13773
Objekt-Typ
Inschriftfeld
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Basel (Basel-Stadt [Kanton], Schweiz)
Fundumstände
1837 im Fundament der röm. Kastellmauer (Rittergasse)
Antiker Fundort / Provinz
Basilia, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Basel (Basel-Stadt [Kanton], Schweiz)
Museum
Historisches Museum Basel
Verwahrumstände
Depot
Inventarnummer
1904.137

Objekt

Erhaltung
stark verwittert, bestoßen
Maße
Breite: 150 Höhe: 076 Tiefe: 030
Material
Sandstein
Ikonographie
Drei einfach gerahmte Schriftfelder nebeneinander, mittleres und rechtes mit Giebel mit Rosette. Zwischen den Giebeln Mondsichel. Über dem linken Feld zweihenkeliges Gefäß, flankiert von zwei Tauben, die an einer herabhängenden Weintraube picken. Inschrift nur im rechten Feld ausgeführt;
Inschrift
D(is) M(anibus) / Bellinus / Divixt(o) / filio
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
pater

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05281; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80, 2 Nr. 216; Neukom, CSIR Schweiz I,7, 2002, 113 Nr. N 12
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13773
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.