Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

13315 Grabmal des Valerius Appianus

© CC-BY-SA 3.0, Foto: Ortolf Harl 1995

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Grabpfeiler
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Fundumstände
1986/87 im Südteil der Stadtmauer
Antiker Fundort / Provinz
Apamea, Syria

Verwahrort

Verwahrort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Museum
Apamea Museum
Verwahrumstände

Objekt

Erhaltung
zerbrochen
Maße
Breite: 053 Höhe: 139
Material
Kalkstein
Ikonographie
Totenmahl. Über der Inschrift gerahmtes Bildfeld, oben flacher Bogen. Auf einer Kline gelagerter Mann.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Val(erio) Appiano mil(iti) leg(ionis) II Part(hicae) P(iae) F(elicis) F(idelis) / (A)eterna(e) |(centuria) IIII pr(incipis) pr(ioris) / vixit annis XL / milit[avit] ann(is) XVIII / Val(erius) Felicissimus / liber(tus) patrono et / Aur(elius) Reditus eq(ues) / b(ene) m(erenti) f(aciendum) c(uraverunt)
Funktion
miles legionis, eques legionis
Errichter
libertus, heres (?)

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
231 n. Chr. - 233 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1993, 01583; Balty - Van Rengen, Apamea in Syria 1993, 35 Taf. 13
Online Literatur
HD053015; EDCS-03700750
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13315
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-25 13:02:50 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.