Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

13314 Grabaltar des Septimius Dardisanus

1 2 3

1 © Epigraphische Datenbank Clauss/Slaby - EDCS (Nachbearbeitet von O. Harl, Feb. 2021)

2 3 © Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 1995

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Grabaltar
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Fundumstände
1986/87 aus Turm XV der Stadtmauer
Antiker Fundort / Provinz
Apamea, Syria

Verwahrort

Verwahrort
Qal`at al Madiq (Hama, Syrien)
Museum
Apamea Museum
Verwahrumstände

Objekt

Erhaltung
bestoßen, Profile abgeschlagen
Maße
Breite: 072 Höhe: 143
Material
Kalkstein
Ikonographie
Über der Inschrift schmale Bogennische mit stehendem bärtigen Soldaten. Sagum, Tunica, Gürtel mit Ringschnalle. Waffen: an der linken Hüfte Schwert.
Inschrift
D(is) M(anibus) / Septimio Dardisano / mil(iti) leg(ionis) II Part(hicae) Sever(ianae) / p(iae) f(idelis) f(elicis) aet(ernae) |(centuria) III pil(i) prio(ris) / stip(endiorum) XXI qui vixit ann(os) / XXXX Aureli(us) Mucatra / heres et convicanus / b(ene) m(erenti) p(osuit) ad |(denarios) M(mille)
Funktion
miles legionis
Errichter
heres, convicanus

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
231 n. Chr. - 233 n. Chr.
Begründung
Legionsbeiname

Referenzen

Literatur
AE 1993, 01582; Balty - Van Rengen, Apamea in Syria 1993, 34 Taf. 12
Online Literatur
HD053014; EDCS-03700749
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13314
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2021-01-27 16:41:26 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.