Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

13215 Fragmente einer Grabstele für mehrere Personen

Nr
13215
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Moigrad (Salaj, Rumänien)
Antiker Fundort / Provinz
Porolissum, Dacia

Objekt

Erhaltung
2 Fragmente, das obere heute verschollen
Maße
Breite: erh 032 Höhe: erh 040 Tiefe: 020
Material
Stein
Inschrift
[D(is)] M(anibus) / [---]us vet(eranus) ex [--- vix(it) a]n(nos) LXXXV mil(itavit) / [--- P]asser sig(nifer) / [--- vix(it)] an(nos) XXXIII Ael(ia) / [--- vix(it) a]n(nos) XVII Aur(elius) / [---] mil(es) n(umeri) P(almyrenorum) P(orolissensium) vix(it) / [--- Au]r(elia?) Sabina et Au[rel(ius) ---]us actarius / [---
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus, signifer, miles numeri, actarius

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser

Referenzen

Literatur
AE 1971, 00389; Russu, Acta Musei Napocensis 5, 1968, 454 Nr. 3; Gudea - Lucacel, Inscriptii si monumente sculpturale in Muzeul de Istorie si Arta, Zalau 1975, 18 Nr. 20; Reuter, Studien zu den numeri des röm. Heeres, BRGK 80, 1999, 530 Nr. 151
Online Literatur
HD011701
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13215
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-07-13 15:12:29 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.