Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

121 Porträtstele der Marcellina

© Landessammlungen NÖ, Archäologischer Park Carnuntum, Foto: Ortolf Harl 2017 September

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
121
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Petronell-Carnuntum (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
1913 Gräberstraße, Parz. 310, in situ
Antiker Fundort / Provinz
Carnuntum, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Hainburg (Bruck an der Leitha [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Museum
Archäologisches Museum Carnuntinum
Verwahrumstände
Archäolog. Zentraldepot
Inventarnummer
CAR-S 627

Objekt

Erhaltung
Oberteil abgebr
Maße
Breite: 070 Höhe: erh 143 Tiefe: 024
Material
Sandstein
Ikonographie
Zwischen Pilastern sitzende Ganzfigur eines Mädchens, rechts kleiner Hund.
Inschrift
[Mar]cellina / an(norum) V h(ic) s(ita) e(st) / C(aius) Clodius Mar/cellus mil(es) leg(ionis) XV / Apol(linaris) f(iliae) pos(u)it
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles legionis
Errichter
pater

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
71 n. Chr. - 114 n. Chr.
Begründung
Leg. XV Apol., Legionär mit Cognomen

Referenzen

Literatur
AE 1983, 00756; Schober, Grabst. Nr. 164; CSIR Carnuntum 364; Mosser 2003 Nr. 116; J. Mander, Portraits of Children on Roman Funerary Monuments 2013, 283 Nr. 589; I. Weber-Hiden, CIL 03-02 (in Vorbereitung)
Online Literatur
HD000812
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/121
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2018-11-27 12:40:32 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.