Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11934 Altar für Dominus und Domina

© Sibiu - Muzeul National Brukenthal, Foto: Ortolf Harl 2010

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Zlatna (Alba [Judet], Rumänien)
Fundumstände
1844 entdeckt, außerhalb der Stadt (Patranjeni ?)
Antiker Fundort / Provinz
Ampelum, Dacia

Verwahrort

Verwahrort
Sibiu (Hermannstadt, Nagyszeben) (bis 1877 in der Reinbold-Sammlung) (Sibiu [Judet], Rumänien)
Museum
Muzeul National Brukenthal
Verwahrumstände
Lapidarium
Inventarnummer
A 3403

Objekt

Erhaltung
Oberseite etwa beschädigt
Maße
Breite: 032 Höhe: 047 Tiefe: 025
Material
Sandstein
Ikonographie
Aufsatz mit Giebel zwischen Rosetten und Akroteren an den Ecken.
Inschrift
Dom(i)no et Do/m(i)nae Satrius / Felix b(ene)f(iciarius) proc(uratoris) pro / se et suos v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
Varianten
CIL 03, 01289: Domno Fido / M. Naevirius / Felix pro. pro / se et suos v. l. m.
Funktion
beneficiarius procuratoris (aurariarum)

Datierung

Phase
Severisch-Soldatenkaiser

Referenzen

Literatur
Neigebaur, Dacien, Kronstadt, 1851, 179 Nr. 46; Ackner - Müller, Die römischen Inschriften in Dacien, Wien, 1865, 554; CIL 03, 01289; Goos, AEM 1, 1877, 121; CIL 03, 07833; Noeske, BonnJb 177, 1977, 359 Nr. 31; IDR-03-03-01, 00300; Der römische Weihebezirk von Osterburken (Stuttgart 1990) 431 Nr. 565
Online Literatur
EDCS-16100861; HD045737
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11934
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Epigraphik

Radu Ardevan

rardevan@gmail.com

Babes-Bolyai Universität, Cluj-Napoca

Letzte Änderung
2020-04-12 16:36:08 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.