Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1127 Porträtstele des Acutus und der Amanda

1 2

1 © München - Archäologische Staatssammlung (CSIR Deutschland I 1)

2 © München - Archäologische Staatssammlung

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
1127
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Egerndach / Staudach-Egerndach (Traunstein [Kreis], Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1808 in der Kirche vermauert gefunden
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
(früher München, Nationalmuseum Inv. Nr. IV 738)
Verwahrumstände
verloren

Objekt

Erhaltung
aus mehr. Fragmenten zusammengesetzt
Maße
Breite: 064 Höhe: 146 Tiefe: 021
Material
Kalkstein
Ikonographie
In Rechtecknische Brustbilder eines Ehepaares. Einheimische Frau: Haube, Flügelfibeln. Mann: bartlos, glattes Haar, Paenula.
Inschrift
V(ivi) f(ecerunt) / Acutus L(uci) / Mari Nobil(is) / l(ibertus) et Amanda / Pametae lib(erta)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniuges (sibi)

Referenzen

Literatur
CIL 03, 5576; Vollmer, Inscriptiones Baivariae Romanae 21; CSIR Deutschland I,1 Nr. 548; Kellner, Römer in Bayern 1976, Abb.125; Illpron 1507; Das keltische Jahrtausend, Kat. 1993, 243; Römischer Alltag in Bayern. Festschr. 125 Jahre Bayerische Handelsbank 1994, 267 und 399
Online Literatur
HD042384; EDCS-14500878
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1127
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-03-03 11:05:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.