Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

1126 Grabaltar einer Familie

1 2 3 4

1 2 © München - Archäologische Staatssammlung, Foto: Ortolf Harl 2008

3 4 © SRI Projekt – Universität Salzburg, Photo C. Hemmers / St. Traxler

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Objekt-Typ
Grabaltar
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Frauenchiemsee / Chiemsee (Rosenheim, Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1963 im Kirchenfundament
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Grünwald (München [Kreis], Bayern, Deutschland)
Museum
Grünwald - Burgmuseum
Verwahrumstände
Inventarnummer
1966, 236

Objekt

Erhaltung
oben abgebr., Basis verbr., stark verwittert
Maße
Breite: 095 Höhe: erh 110 Tiefe: 079
Material
Kalkstein (Untersberger Marmor (hell))
Ikonographie
auf den Nebenseiten Delphin
Inschrift
---] / sibi [et Iuliae ?] / Censorinae / fil(iae) et Iul(io) Sabino / fil(io) et Cn(aeo?) [---]A[--] / marito o(bito) an(norum) L / dec(urioni) ornato / aput(!) municip(ium) / Altinatium
Varianten
Illpron:
--] / sibi [v(iva) f(ecit) et] fil(iae) et Iul(io) Sabino / fil(io) et C[l(audio?)] [-]PTA[-] / marito o(bito) an(norum) L / dec(urioni) ornato / aput municip(ium) / Altinatium
Schillinger:
---] / sibi [---] / Censorinae / fil(iae) et Iul(io) Sabino / fil(io) et C[l(audio?)] [---]PTA[---] / marito o(bito) an(norum) L / dec(urioni) ornato / aput(!) municip(ium) / Altinatium
EDH:
[---] / sibi e[t Iu]liae / Censorinae / fil(iae) et Iul(io) Sabino / fil(io) et Cl(audio) Decr[i]an[o] / marito o(bito) an(norum) L / dec(urioni) ornato / aput(!) municip(ium) Altinatium
Funktion
decurio ornatus
Errichter
mater, coniux (fem., sibi et)

Datierung

Jahr
130 n. Chr. - 230 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Alföldy, BVbl. 31, 1966, 80; CSIR Deutschland I, 1 Nr. 525; AE 1966, 00276; Illpron 1515; Schillinger-Häfele, BRGK 58, 1977, 452-603 Nr. 222; Gregori in: Ceti medi in Cisalpina 2002, 38; F. Harl, in: Hochtor und Glocknerroute, ÖAI Sonderschriften 50, 2014, 310; E. Pochmarski - I. Weber-Hiden, in: Akten des 15. Internat. Kolloquiums zum Provinzialröm. Kunstschaffen 2017 (2019), 338 Nr. 29
Publikationen
HARL Friederike, Italische Familien zwischen Aquileia und Iuvavum, in: O. HARL (Hg.) Hochtor und Glocknerroute. Ein hochalpines Passheiligtum und 2000 Jahre Kulturtransfer zwischen Mittelmeer und Mitteleuropa, Sonderschriften des Österreichischen Archäologischen Instituts 50 (Wien 2014) 301–311
Online Literatur
HD016055; EDCS-10700593; TM 214707
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1126
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2021-06-22 15:31:00 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.