Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

11234 Grabinschrift der Flavia Tertulla

Foto: Franz Glaser 2003

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
11234
Objekt-Typ
Titulus

Fundort

Fundort
Pölling / Kappel am Krappfeld (Sankt Veit an der Glan [Bezirk], Kärnten, Österreich)
Fundumstände
2003 in einer Schottergrube
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrumstände
(?)

Objekt

Maße
Breite: 052 Höhe: 051
Material
Marmor
Inschrift
Flaviae Tert/ullae coniugi / pientissimae / Metilius Ianu/arius vir v(ivus) f(ecit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux (masc .)

Datierung

Jahr
130 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Glaser, Rudolfinum. Jahrbuch des Landesmuseums Kärnten 2003 (2004) 86 Abb. 2; Glaser in: Wiener Forschungen zur Archäologie 7, 2004, 92, 98 Abb. 2; Annona Epigraph. Austriaca 2005, Tyche 20, 2005, 238 Nr. 111
Online Literatur
http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054681
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/11234
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-17 18:07:31 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.