Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10821 Fragment eines Altars für Bedaius (?)

Nr
10821
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Chieming (Traunstein [Kreis], Bayern, Deutschland)
Fundumstände
1858 beim Umbau des Schlosses Neuchieming, unter der Treppe
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Objekt

Erhaltung
links, oben und unten abgebr.
Maße
Breite: erh 028 Höhe: erh 030 Tiefe: 026
Material
Kalkstein
Inschrift
[Bedaio Au]g(usto) / [sa]c(rum) Sex(tus ?) / [---]on(ius ?) Ma/[---] et Iu/[lius V]alen/[tinus II viri] Prae/[sente et --- co(n)s(ulibus)]
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
duumvir (?)

Datierung

Jahr
139 n. Chr. - 246 n. Chr.
Begründung
Ein Praesens als Konsul : 139, 153, 180, 217 und 246

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05574; CIL 03, 11772; Vollmer, Inscriptiones Baivariae Romanae 13; Illpron 01499; Wedenig, Epigraph. Quellen zur städt. Administration in Noricum 1997, 167 Nr. I 7; Hainzmann, Atti del Colloquio AIEGL - Borghesi 2005, 455, Kat. Nr. 1
Online Literatur
HD042377
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10821
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-12-01 18:10:14 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.