Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10374 Altar für die Campestres

1 2 3

1 © Stuttgart - Württembergisches Landesmuseum, Foto: Ortolf Harl 2006

2 3 © Heilbronn - Museum im Deutschhof (Kopie), Foto: Ortolf Harl 2017 März

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
10374
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Heilbronn-Böckingen (Heilbronn [Stadtkreis], Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
1677 an der Kapelle im Guckelimoor
Antiker Fundort / Provinz
Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Aalen (Leihgabe des WLM Stuttgart. Kopie im Museum Heilbronn) (Ostalbkreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Museum
Limesmuseum Aalen
Inventarnummer
RL 398

Objekt

Erhaltung
Sockel abgeschlagen, oben links abgebr.
Maße
Höhe: erh 095
Material
Sandstein
Ikonographie
Giebel zwischen Seitenakroteren (?);
Inschrift
Campestrib(us) / ex voto / C(aius) Sanctinius / Cai fil(ius) Quir(ina) / Aeternus pr[aef(ectus)?] / [ ---
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
praefectus (?)

Referenzen

Literatur
CIL 13, 06470; Haug - Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs 1914, 532 Nr. 373; Stoll, Die Skulpturenausstattung römischer Militäranlagen an Rhein und Donau 1992, 266 Nr. III 4,1; Der Soldat und die Götter. Schriften des Limesmuseums Aalen 56, 2004, 64; Kemkes - Scheuerbrand - Willburger, Der Limes 2006, 150 Abb. 159
Online Literatur
HD036963
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10374
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.