Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10372 Fragmente einer Bauinschrift

Nr
10372
Objekt-Typ
Bauinschrift
Denkmal-Typ
Militärbau

Fundort

Fundort
Aalen (Ostalbkreis, Baden-Württemberg, Deutschland)
Fundumstände
seit 1979 in der principia des Alenlagers
Antiker Fundort / Provinz
Raetia

Objekt

Erhaltung
9 Fragmente
Maße
Breite: rekonstr. 115 Höhe: rekonstr. 050 Tiefe: 006-007
Material
Sandstein
Inschrift
[Imp(eratori) Caes(ari) L(ucio) S]e[ptimio Severo] Pio [Pert(inaci)] / [Aug(usto) Arab(ico)] Adiab(enico) [Part(hico) max(imo) pont(ifici) max(imo)] / [trib(unicia) pot(estate) X]VI imp(eratori) XI[I co(n)s(uli) III proco(n)s(uli) p(atri) p(atriae) et] / [Imp(eratori) Caes(ari)] M(arco) Aur(elio) An[tonino Pio Felici] / [Aug(usto) trib(unicia)] pot(estate) <X=V>I i[mp(eratori) II co(n)s(uli) III proco(n)s(uli) et] / [[P(ublio) Sept(imio) Getae Caes(ari)]] al(a) [II Fl(avia) M(milliaria) p(ia) f(idelis) ---] / vetustate co]nla[psis? restituit] / [sub cura ---] / [A]cutia[ni leg(ati) Augg(ustorum) pr(o) pr(aetore)]
Inschrift-Typ
Bauinschrift

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
208 n. Chr.
Begründung
Kaisertitulatur

Referenzen

Literatur
Alföldy, Fundber. aus Baden-Württemberg 14, 1989, 3017Nr. 4; AE 1989, 00582; AE 1995, +00045; AE 2001, +01566;
Die Römer in Baden-Württemberg 1986, 208
Online Literatur
HD018270
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10372
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-05-09 09:07:42 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.