Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10335 Weihung für Apollo Grannus

© Ubi Erat Lupa, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
10335
Objekt-Typ
Votivinschrift
Denkmal-Typ
Heiligtum /Tempel

Fundort

Fundort
Lauingen (aus Faimingen verschleppt) (Dillingen, Bayern, Deutschland)
Fundumstände
seit 1505 bekannt
Antiker Fundort / Provinz
Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Lauingen (Dillingen, Bayern, Deutschland)
Verwahrumstände
an der Pfarrkirche eingem.

Objekt

Erhaltung
links abgebr., Name Elagabals eradiert
Maße
Breite: erh 095 Höhe: erh 055 Tiefe: eingem.
Material
Kalkstein
Inschrift
[D]ei Apollinis Granni / [pro salute Imp(eratoris) Caes(aris) M(arci) Au]rel(i) [[---]] / [[------]] / [[---]] p(atris) p(atriae) / [--- Dio]nysius leg(atus) Aug(usti) pr(o) p(raetore) / [---] Kal(endas) Iunias
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
legatus Augusti pro praetore

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
219 n. Chr. - 222 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05874; Vollmer, Inscriptiones Baivariae Romanae 217; AE 2008, 00989
Online Literatur
EDCS-51400029; HD058680
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10335
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-19 19:58:29 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.