Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10327 Grabstele des Claudius Senecianus

© Chur - Rätisches Museum, Foto: Ortolf Harl 2006

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
10327
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Paspels / Dusch (Via Mala [Beuirk], Graubünden, Schweiz)
Fundumstände
bis 1977 als Altarplatte in der Maria-Magdalenen-Kapelle,
Antiker Fundort / Provinz
Raetia

Verwahrort

Verwahrort
Chur (Plessur, Graubünden, Schweiz)
Museum
Rätisches Museum Chur
Inventarnummer
P 1979, 2521

Objekt

Maße
Breite: 054 Höhe: 095 Tiefe: 008,5
Material
Marmor
Inschrift
D(is) M(anibus) Claudi Seneciani qui vi/xit annos XXXX Silvania / Procella coniugi carissim(o) / s(epulchrum) c(uravit) b(enemerenti)
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Datierung

Jahr
200 n. Chr. - 300 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1979, 00439; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80, 3 Nr. 314
Online Literatur
HD008200
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10327
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2017-09-04 18:55:31 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.