Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10286 Grabaltar des Lucius Aelius Urbicus

Nr
10286
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Zürich (Zürich [Kanton], Schweiz)
Fundumstände
1747 bei Bauarbeiten auf dem Lindenhof
Antiker Fundort / Provinz
Turicum, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Zürich (Zürich [Kanton], Schweiz)
Museum
Schweizerisches Landesmuseum Zürich
Verwahrumstände
Inventarnummer
3328

Objekt

Erhaltung
in 2 Teile gebrochen
Maße
Höhe: 130
Material
Kalkstein
Ikonographie
Giebel mit Mondsichel (?) zwischen pulvini
Inschrift
D(is) M(anibus) // hic situs est / L(ucius) Ael(ius) Urbicus / qui vixit an(no) / uno m(ensibus) V d(iebus) V / Unio Aug(usti) lib(ertus) p(rae)p(ositus) sta(tionis) Turicen(sis) / XL G(alliarum) et Ael(ia) Secundin(a) / p(arentes) dulcissim(o) f(ilio)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
praepositus stationis
Errichter
parentes

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05244; Dessau 01562; Howald - Meyer, Die röm. Schweiz 1940 Nr. 260; Archäologie der Schweiz V 1975, 8 Abb. 3; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80, 2 Nr. 193
Online Literatur
EDCS-10800649
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10286
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-11-30 17:46:33 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.