Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10264 Grabstele des Marcus Iulius Maximus

© Corpus Inscriptionum Latinarum - CIL, Foto: Kresimir Matijevic 2009

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
10264
Objekt-Typ
Stele

Fundort

Fundort
Windisch (Brugg [Bezirk], Aargau, Schweiz)
Fundumstände
1837 zwischen Königsfelden u. Windisch
Antiker Fundort / Provinz
Vindonissa, Germania Superior

Objekt

Erhaltung
linke Hälfte abgebr.
Maße
Breite: erh 060 Höhe: 167 Tiefe: 021
Material
Stein
Ikonographie
Eingeschriebener Giebel mit Palmetten auf den Ecken, im Feld Blattrosette (?). Profiliert gerahmtes Schriftfeld. Im Sockelbild Werkzeug (Winkel, Messzirkel).
Inschrift
[M(arco?) I]ulio M(arci) f(ilio) / [Qui]r(ina) Maxim(o) / [A]ugusto / Nemeto mil(iti) / [leg(ionis)] XI C(laudiae) p(iae) f(idelis) / [sti]p(endiorum) VIII stru/[ctor ---]us / [Ve]getus mil(es) / [le]g(ionis) eiusdem / [h]eres eius feci(t)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles legionis, structor
Errichter
heres

Datierung

Phase
Flavisch
Jahr
70 n. Chr. - 101 n. Chr.
Begründung
Stationierung der 11. Legion in Vindonissa

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05209; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80, 2 Nr. 158; Hartmann, Vindonissa 1986, 76 Abb. 61
Online Literatur
EDCS-10800614
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10264
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2018-11-30 17:17:43 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.