Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

10091 Fragment eines Gesimses mit Inschrift für eine Centurie

© Szentendre - Ferenczi Károly Múzeum, Foto: Ortolf Harl 2007

Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie eines dieser Bilder verwenden wollen. Beachten Sie auch die Seite über Bildrechte und Bildbestellungen.

Nr
10091
Objekt-Typ
Gesims

Fundort

Fundort
Leányfalu (Pest, Ungarn)
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Szentendre (Pest, Ungarn)
Museum
Ferenczi Károly Múzeum Szentendre
Verwahrumstände
Depot

Objekt

Erhaltung
unten u. auf der Rückseite abgebr., Oberseite verbr., links abgeschnitten (?), stark verwittert
Maße
Breite: erh 033 Höhe: erh 028 Tiefe: 028
Material
Kalkstein
Ikonographie
linke Ecke eines Gesimses, auf der Nebenseite einfach profiliert, auf der Vorderseite Zahnschnitt. Auf der Rückseite setzte sich der Block ohne Profil fort, rechts auf Anschluss gearbeitet (?).
Inschrift
Centuri(a)e s(acrum) / Exsuperatus |(centurio) / c(ohortis) Hem(esenorum) Gord(ianae) // GENI F // CV[---
Varianten
RIU:
/ Genii[---] /
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
centurio cohortis

Datierung

Phase
Soldatenkaiser
Jahr
238 n. Chr. - 244 n. Chr.
Begründung
Truppenbeiname Gordiana

Referenzen

Literatur
RIU 0844; Lörincz 2001 Nr. 319
Online Literatur
HD038433; EDCS-09900367; TM 195123
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/10091
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-06-23 19:32:46 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.