Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

Pfarrkirche Sankt Martin in Smartno na Pohorju

Westlich von Maribor erheben sich die Rücken des von Ost nach West ziehenden Bachern (slov. Pohorje). Dieses landschaftlich sehr reizvolle Mittelgebirge besitzt zahlreiche, jeweils aber nicht sehr große Marmorvorkommen, die in der Römerzeit des enormen Steinbedarfs wegen erschlossen wurden. Die römischen Steindenkmäler Sloweniens bestehen zum großen Teil aus Bachernmarmor. Vermutlich ein zentraler Ort für die Ausbeutung der Steinbrüche war Smartno na Pohorje auf der Südostflanke des Bachern in fast 800 m Höhe. An seiner Kirche ist ein besonders interessanter Stein eingemauert, der die Wiederverwendung von römischem Steinmaterial im Mittelalter demonstriert: aus einer großen Grabstele ist ein halbrundes Tympanon herausgeschnitten, das bei einem späteren Umbau der Kirche als Baustein in die Wand versetzt wurde.