Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

9128 Fragment einer Pilasterwand

Nr
9128
Objekt-Typ
Relief
Denkmal-Typ
Grabbau

Fundort

Fundort
Budapest III (Ungarn)
Fundumstände
im alten jüd. Friedhof, als Grabstein wiederverwendet
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Budapest III (Ungarn)
Museum
Magyar Zsidó Múzeum (Jüdisches Museum)

Objekt

Erhaltung
oben, rechts u. unten abgearbeitet (zu jüdischem Grabstein umgearbeitet)
Maße
Breite: erh 115 Höhe: erh 045
Material
Kalkstein
Ikonographie
Zwischen Resten von Pilastern (links mit profilierter Basis) Beine eines dreibeinigen Tisches (Totenopfer). Unterhalb schmaler Fries mit zwei nach links und rechts laufenden nackten Knaben (Eroten ?) mit nachflatterndem Mäntelchen. Dem linken Knaben steht ein Pfau gegenüber, rechts ist der Fries abgeschlagen. Darunter Rest eines Gesimses (?);

Referenzen

Literatur
Nagy, Arch.Ert. 1944/45, 125 Taf. LIII 1
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/9128
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.