Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

9038 Fragment eines Altars für Fortuna

Nr
9038
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Drnovo (Krsko [Obcina], Slowenien)
Fundumstände
1960 entdeckt (vermauert in einem Stall)
Antiker Fundort / Provinz
Neviodunum, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrort
Brezice (Brezice [Obcina], Slowenien)
Museum
Posavje muzej Brezice
Verwahrumstände
Depot, nicht zugänglich

Objekt

Erhaltung
oben und unten abgebr.
Maße
Breite: 036 Höhe: erh 025 Tiefe: 027
Material
Kalkstein
Inschrift
Fortunae / Aug(ustae) sac(rum) / Restutus / summar(um) / [---
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
summarum dispensator

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
ILIug-02, 01114; Lovenjak, Inscriptiones Latinae Sloveniae 1, 1998, Nr. 2
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/9038
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.