Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

8038 Fragment eines Frieses mit Metopen

Nr
8038
Objekt-Typ
Fries

Fundort

Fundort
Kaiseraugst (Rheinfelden [Bezirk], Aargau, Schweiz)
Fundumstände
1963, Innenseite der Heidenmauer bei Turm 11
Antiker Fundort / Provinz
Castrum Rauracense, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Augst (Liestal [Bezirk], Basel-Landschaft, Schweiz)
Museum
Römermuseum Augst
Verwahrumstände
Grossstein-Depot
Inventarnummer
1962.11203

Objekt

Erhaltung
rechts und links abgebr., unterer Rand verbr. In der Oberseite rechteckiges Loch
Maße
Breite: erh 041 Höhe: 030,8 Tiefe: 015
Material
Kalkstein
Ikonographie
Reste von zwei durch eine Triglyphe getrennte Rechteckfeldern. Im linken runde flache Schale (?) mit wulstigem Rand und Rosette in der Mitte, im rechten Reste eines frontalen Rinderkopfes mit Tänie.

Referenzen

Literatur
Bossert-Radtke, CSIR Schweiz III Nr. 75
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/8038
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Beat Rütti

Beat.Ruetti@bksd.bl.ch

Römerstadt Augusta Raurica

Letzte Änderung
2020-05-16 19:51:27 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.