Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

7987 Hermes

Nr
7987
Objekt-Typ
Statue

Fundort

Fundort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Fundumstände
Calle Jesus Maria
Antiker Fundort / Provinz
Corduba, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Cordoba (Andalucia, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Provincial Cordoba
Inventarnummer
12.956

Objekt

Erhaltung
Erhalten ist der Unterkörper des Gottes vom Bauchnabel an abwärts bis zur Mitte der Unterschenkel. Oberfläche stark verwittert.
Maße
Höhe: 059
Material
Marmor
Ikonographie
Hermes : An der linken Seite der unterlebensgroßen Statue führt die Chlamys herab, der gesenkte linke, unter der Chlamys verborgene Arm hielt den Botenstab (Kerykeion), dessen erhaltenes Stück die Benennung als Hermes ermöglicht. Der Körper hat zylindrische Formen, eine grobe Bohrfurche trennt die Oberschenkel. Die Rückseite ist flach und teilweise gepickt.

Datierung

Jahr
200 n. Chr. - 300 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, I.1.1.3 (FA-S 10 002/8)
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/7987
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.