Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

6212 Altar (?) für Götter und Göttinnen

Nr
6212
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Györ (?) (Györ-Moson-Sopron, Ungarn)
Fundumstände
im 16. Jh. Slg. H. Beck in Ebreichsdorf
Antiker Fundort / Provinz
Arrabona, Pannonia Superior

Verwahrort

Verwahrumstände
verschollen

Objekt

Material
Stein
Inschrift
Dis deabus / ala I Ulp(ia) cont(ariorum) / |(miliaria) c(ivium) R(omanorum) cui pr[aeest] / Q(uintus) Ter(entius?) Ingenu(u)s / [---]P[---]A[---] / [ ---
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
praefectus alae

Datierung

Phase
Antoninisch-Severisch
Jahr
150 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Lörincz

Referenzen

Literatur
CIL 03, 04359; RIU 1 Nr. 244; Lörincz 2001 Nr. 102
Online Literatur
HD040526; EDCS-26600276; TM 197071
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/6212
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-01-15 09:53:23 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.