Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

377 Grabinschrift des Tertius

Nr
377
Objekt-Typ
Grabstein

Fundort

Fundort
Melk (?) (Melk [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Melk (Melk [Bezirk], Niederösterreich, Österreich)
Museum
Stiftssammlungen Melk
Verwahrumstände
Stiftskirche, unter dem Chor (?)
Information und Bilder zum Verwahrort
Stift und Stadtmuseum Melk

Objekt

Material
Stein
Inschrift
Ter(t)ius Sennonis (filius) / miles / c(o)hor(tis) I Fl(aviae) B(rit)t(onum) / stip(endiorum) VI an(norum) XXI / L(ucius) Baebius / Buttus h(eres) et / parentes / vivi f(ecerunt)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
miles cohortis
Errichter
heres, parentes

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 130 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05668; Illpron 870
Online Literatur
HD067279; EDCS-14500958
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/377
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-03-03 10:41:22 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.