Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30149 Ehreninschrift für Quintus Decius Alpinus

Nr
30149
Objekt-Typ
Statuenbasis

Fundort

Fundort
Genève (Genf) (Genève [Kanton], Schweiz)
Fundumstände
1925 beim Abbruch des Tour de Boel
Antiker Fundort / Provinz
Genava, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Genève (Genf) (Genève [Kanton], Schweiz)
Museum
Musée d' Art et d`Histoire Genève
Inventarnummer
728

Objekt

Erhaltung
Kanten bestoßen
Maße
Breite: 070 Höhe: 113 Tiefe: 062
Material
Kalkstein
Inschrift
Q(uinto) Decio Alpino / IIIIvir(o) / nautae lacus / Lemanni
Inschrift-Typ
Ehreninschrift
Funktion
quattuorvir, nauta

Datierung

Phase
Iulisch-Claudisch
Jahr
1 n. Chr. - 50 n. Chr.

Referenzen

Literatur
AE 1926, 00002; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 1979-80 Nr. 40; Inscriptions Latines de Narbonnaise (ILN) 5, 3, 00850; J.L. Maier, Genavae Augustae. Les inscriptions romaines de Genève 1983, 81
Online Literatur
EDCS-13302020
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30149
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2018-11-27 19:40:54 UTC
Letzte Änderung
2018-11-27 19:42:02 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.