Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

3002 Sarkophag des Publius Aelius Martialis

Nr
3002
Objekt-Typ
Sarkophag

Fundort

Fundort
Budapest III (Ungarn)
Fundumstände
vor 1800 Obuda, Friedhof der canabae
Antiker Fundort / Provinz
Aquincum, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Balassagyarmat (Nograd, Ungarn)
Museum
Palóc Múzeum Balassagyarmat

Objekt

Erhaltung
nur Frontseite erhalten, zerbrochen, Unterkante abgeschlagen
Maße
Höhe: erh 087
Material
Kalkstein
Ikonographie
Seitlicher Rahmen des Schriftfeldes mit je vier nach innen gebogenen Halbkreisen.
Inschrift
D(is) M(anibus) / memoriae P(ubli) Ael(i) Martialis q(uon)d(am) / vet(erano) ex c(ustode) a(rmorum) leg(ionis) II Adi(utricis) patris et / Flaviae Agathes matris Aelius / Aelianus praefectus leg(ionis) s(upra) s(criptae) / protector Aug(usti) parentibus / carissimis regressus ad / Lares patrios f(aciendum) c(uravit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
veteranus legionis ex custode armorum, praefectus legionis
Errichter
filius

Datierung

Jahr
261 n. Chr. - 267 n. Chr.
Begründung
Aelianus als praefectus legionis

Referenzen

Literatur
CIL 03, 03529; Winkler, Die Reichsbeamten von Noricum 1969, 145 Anm. 39; Fehér, Tituli Aquincenses II 2010 Nr. 508
Online Literatur
EDCS-28600418; HD068400; TM 404362
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/3002
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-09-23 12:46:08 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.