Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

30017 Grabinschrift des Severius Commendatus

Nr
30017
Objekt-Typ
Grabaltar

Fundort

Fundort
Amsoldingen (aus Avenches verschleppt) (Thun [Verwaltungskreis], Bern [Kanton], Schweiz)
Fundumstände
sekundär verbaut, 1877 aufgedeckt
Antiker Fundort / Provinz
Aventicum, Germania Superior

Verwahrort

Verwahrort
Bern (Bern [Kanton], Schweiz)
Museum
Historisches Museum Bern

Objekt

Erhaltung
Profile abgearbeitet, bestoßen, rechte untere Ecke abgebr.
Maße
Breite: 056 Höhe: 095 Tiefe: 038
Material
Kalkstein
Inschrift
D(is) M(anibus) / Severi Com/mendati den/[d]rophor(i) Aug(ustalis) A/sinula coniux / f(aciendum) c(uravit)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Funktion
dendrophoros, Augustalis
Errichter
coniunx (fem.)

Referenzen

Literatur
CIL 13, 05153; Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz II 1980, Nr. 116
Online Literatur
EDCS-10800553
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/30017
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Datensatz erstellt
2018-10-28 14:08:50 UTC
Letzte Änderung
2018-10-28 14:23:15 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.