Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

20711 Altar für die Dii Conservatores

Nr
20711
Objekt-Typ
Votivaltar

Fundort

Fundort
Köln (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Fundumstände
Bürgerstraße
Antiker Fundort / Provinz
Colonia Claudia Ara Agrippinensium, Germania Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Köln (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Museum
Römisch-Germanisches Museum Köln
Verwahrumstände
Praetorium
Inventarnummer
29,20

Objekt

Erhaltung
rechte Vorderkante tlw. abgeschlagen
Maße
Breite: 043,5 Höhe: 080 Tiefe: 036
Material
Kalkstein
Inschrift
Dis Conser/vatorib(us) Q(uintus) Tar/quitius Catul/us leg(atus) Aug(usti) cuiu(s) / cura praeto[r]/ium in ruina[m co]/nlapsum ad [no]/vam faciem [est] / restitut[um]
Inschrift-Typ
Votiv/Kultinschrift
Funktion
legatus Augusti

Datierung

Phase
Antoninisch

Referenzen

Literatur
CIL 13, 08170; Die Römischen Steininschriften aus Köln 1975 Nr. 11; B. u. H. Galsterer, Die römischen Steininschriften aus Köln. 2. Auflage 2010 Nr. 14
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/20711
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.