Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

2047 Grabinschrift des Tertullus

Objekt-Typ
Stele
Inschrift-Typ
Grabinschrift

Fundort

Fundort
Sankt Stefan im Lavanttal (Wolfsberg [Bezirk], Kärnten, Österreich)
Fundumstände
1963 beim Abbruch der nördl.Längsmauer der Kirche
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Sankt Stefan im Lavanttal (Wolfsberg [Bezirk], Kärnten, Österreich)
Verwahrumstände
Privatbesitz, im Garten des Hauses südllich der Kirche (ehemals Bummi), Franz-Weigand-Weg Nr. 1

Objekt

Erhaltung
oben u. links abgebr.
Maße
Breite: erh 038 Höhe: erh 079
Material
Marmor
Inschrift
[Tert]ullus(?) / [Secun]din(a)e(?) / [an(norum) X]XVI / [Fortun]ato(?) / [fil(io)?] pio

Referenzen

Literatur
CIL 03, 06521; Leber 1972, 134 Nr. 252; Leber, PAR 17, 1967, 29; Illpron 506
Online Literatur
HD057655; EDCS-14600030
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/2047
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2020-03-06 12:58:43 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.