Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1794 Grabinschrift des Ulpius Tap...

Nr
1794
Objekt-Typ
Titulus

Fundort

Fundort
Sankt Pölten (Sankt Pölten-Land, Niederösterreich, Österreich)
Fundumstände
1927 Fuhrmannsgasse Nr. 14
Antiker Fundort / Provinz
Aelium Cetium, Noricum

Verwahrort

Museum
Stadtmuseum Sankt Pölten
Verwahrumstände
seit dem 2. Weltkrieg verschollen

Objekt

Erhaltung
rechts abgebr.
Maße
Breite: erh 036,5 Höhe: 050 Tiefe: 013
Material
Stein
Inschrift
Ulp(ius) Ta[ppo(?)] / v(ivus) s(ibi) fec(it) [et ---] / Statut[ae ---] / f(iliae) con(iugi) a[n(norum) --- et] / Optatae [f(iliae) an(norum) --- et] / Secundo [f(ilio)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux (masc.), pater (sibi et)

Datierung

Jahr
130 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Illpron 00893; Scherrer, Archäol. Bausteine, F 15
Online Literatur
HD067296; EDCS-14400346; TM 403868
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1794
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2019-05-20 18:40:03 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.