Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

1610 Grabstele des Vibius

Nr
1610
Objekt-Typ
Stele
Kommentar
Nach Weber Relief Nr. 1609 nicht zugehörig.

Fundort

Fundort
Piber (Voitsberg [Bezirk], Steiermark, Österreich)
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrumstände
verschollen

Objekt

Erhaltung
oben abgebr.
Maße
Breite: 055
Material
Stein
Ikonographie
Inschrift zwischen Säulen
Inschrift
Vibius / Vindi(i) f(ilius) / v(ivus) f(ecit) sib(i) / et Dubitatae / con(iugi)
Inschrift-Typ
Grabinschrift
Errichter
coniux (masc., sibi et)

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.

Referenzen

Literatur
CIL 03, 05414; Schober, Grabst. Nr. 176; Weber, Inschr. Nr. 305; Illpron 01303; Hebert, Römersteine in Piber 1996 Nr. 18; Wagner, FÖ 2001, 424 Abb. 109
Online Literatur
HD038900; EDCS-14500722
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/1610
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Epigraphik

József Beszédes

beszedesjozsef@windowslive.com

Aquincumi Múzeum, Budapest

Letzte Änderung
2017-09-04 16:19:32 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.