Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STARTSEITE SUCHE MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN PUBLIKATIONEN KARTEN ÜBER LUPA

13395 Altar für Jupiter

Objekt-Typ
Votivaltar
Inschrift-Typ
Votiv / Kultinschrift

Fundort

Fundort
Dalj (Osjecko-Baranjska, Hrvatska)
Antiker Fundort / Provinz
Teutoburgium, Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Aljmas Dalj ? (Osjecko-Baranjska, Hrvatska)
Verwahrumstände
angeblich in der Kirche St. Maria verbaut, 2016 nicht auffindbar, event. in der Volksschule von Dalj ?

Objekt

Material
Stein
Inschrift
I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / C(aius) Oppius / Bebius / b(ene)f(iciarius) co(n)s(ularis) leg(ionis) / II Ital(icae) P(iae) F(idelis) / Sever(ianae) pro / se et suis / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito) / Imp(eratore) d(omino) n(ostro) Sever(o) / Alexandro Aug(usto) II / et Marcello co(n)s(ulibus)
Funktion
beneficiarius consularis legionis

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
226 n. Chr.
Begründung
Konsuldatierung

Referenzen

Literatur
CIL 03, 03270 (p 1675); Winkler, Die Reichsbeamten von Noricum 1969, 127 Nr. 11; Der römische Weihebezirk von Osterburken (Stuttgart 1990) 317 Nr. 392; Petrovitsch, Legio II Italica, Forsch. in Lauriacum 13, 2006, 254
Online Literatur
EDCS-28600253; HD068757
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/13395
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2019-02-24 18:43:22 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.