Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12962 Inschriftfragment

Nr
12962
Objekt-Typ
Inschrift zwischen Seitenfeldern

Fundort

Fundort
Visegrád (Pest, Ungarn)
Fundumstände
beim Salomonsturm
Antiker Fundort / Provinz
Pannonia Inferior

Verwahrort

Verwahrort
Visegrád (Pest, Ungarn)
Museum
Mátyás Király Múzeum
Inventarnummer
53.72.1

Objekt

Erhaltung
2 Fragmente, rundum abgebr.
Maße
Breite: erh 048 Höhe: erh 045 Tiefe: 020
Material
Kalkstein
Ikonographie
Gerahmtes Schriftfeld, im erhaltenen linken Seitenfeld Victoria im gegürteten Chiton, in der Linken Palnzweig, in der erhobenen Rechten Kranz.
Inschrift
---] / E(?)S[---] / AC(?)[---] / A[---] / CO[---
Inschrift-Typ
Bauinschrift
Buchstabenhöhe
6,5 - 6 cm

Datierung

Phase
Severisch
Jahr
197 n. Chr. - 209 n. Chr.
Begründung
nach Kovács

Referenzen

Literatur
RIU 3 Nr. 815; Kovács, Atti XI Congresso Internaz. di Epigrafia 1999, 524 Nr. 4; AE 1999, 01263
Online Literatur
HD038387; EDCS-14800185
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12962
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-05-24 17:35:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.