Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

 

STEINDENKMÄLER MUSEEN SAMMLUNGEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12909 Meilenstein für Kaiser Constantin und seine Söhne Crispus und Constantin

Objekt-Typ
Meilenstein
Inschrift-Typ
Meilensteininschrift

Fundort

Fundort
Sonnhalb / Hüttau (Vom selben Fundort weitere Meilensteine ohne Inschriftreste : CIL 17, 04, 00215 - 00219) (Sankt Johann im Pongau, Salzburg, Österreich)
Fundumstände
1971 und 1977 in der Holzfabrik, Sonnhalb Nr. 37
Antiker Fundort / Provinz
Noricum

Verwahrort

Verwahrort
Eben im Pongau (Sankt Johann im Pongau, Salzburg, Österreich)
Verwahrumstände
Tauernstraßenmuseum. Basis in Hüttau vor dem Haus Nr. 46

Objekt

Erhaltung
zerbrochen, stark bestoßen
Maße
Höhe: erh 150
Material
Kalkstein
Inschrift
D(ominis) nn[n](nostris) [Fl(avio)] Constan[t]i[no] / P(io) [F(elici) max(imo) vic]tori [sem]/[per Au]g(usto) bono gene[ris] / [huma]n(i) nato Crispo [et] / [Consta]n{i}tino beatis[simis Caes(aribus)] / a Iuv(avo) / [m(ilia) p(assuum) XX]XV[I]

Datierung

Phase
Constantinisch
Jahr
324 n. Chr. - 326 n. Chr.

Referenzen

Literatur
Illpron 1063; CIL 17, 04, 00213; SSMCA 23/24 1977/78, 127-138
Online Literatur
HD039773; EDCS-14400442
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12909
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Friederike Harl

friederike.harl@aon.at

Ubi Erat Lupa

Letzte Änderung
2020-03-13 11:59:04 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.