Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12722 Balsamarium in Form einer Faunsbüste

Nr
12722
Objekt-Typ
Büste

Fundort

Fundort
Coria (Sevilla, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Madrid (Madrid, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Nacional Madrid
Inventarnummer
37.816

Objekt

Maße
Höhe: 013
Material
Bronze
Ikonographie
Das Gefäß ist als Faun mit Hörnern und spitzen Ohren gearbeitet. Um den Oberkörper liegt ein Fell mit langen Zotteln, das die rechte Schulter frei läßt. Die Haarsträhnen stehen in dichten, soliden Büscheln vom Kopf ab. Die Augen waren eingelegt, der Mund ist leicht geöffnet;

Datierung

Jahr
100 n. Chr. - 200 n. Chr.
Begründung
nach Franz

Referenzen

Literatur
García y Bellido 1949, 455 – 456 Nr. 487 Taf. 340; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, VI.7.5
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12722
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-21 14:18:06 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.