Ubi Erat Lupa

Ubi Erat Lupa

Bilddatenbank zu antiken Steindenkmälern

STEINDENKMÄLER MUSEEN FOTOGRAFEN KARTEN ÜBER LUPA

12684 Bär (?) mit Tatze auf Hermenkopf

Nr
12684
Objekt-Typ
rundplastische Tierskulptur

Fundort

Fundort
Porcuna (Jaen, Andalucia, Spanien)
Antiker Fundort / Provinz
Obulco, Baetica

Verwahrort

Verwahrort
Madrid (Madrid, Spanien)
Museum
Museo Arqueológico Nacional Madrid
Inventarnummer
33.191

Objekt

Maße
Breite: 065 Höhe: 074
Material
Kalkstein
Ikonographie
Der auf den Hinterpfoten sitzende Bär (?) hat seine erhobene linke Vordertatze auf einem Hermenkopf liegen. Das Maul ist geöffnet, die Zunge hängt heraus. Das Tier ist sehr schematisch gearbeitet, es könnte sich auch um eine Löwin handeln. Der Hermenkopf ist stark verrieben. Die Stirnhaare schauen in wenigen Strähnen unter den Krallen des Tieres hervor;

Datierung

Phase
Augusteisch
Begründung
nach Franz frühaugusteisch

Referenzen

Literatur
García y Bellido 1949, 311 Nr. 315 Taf. 250; A. Franz, Marmorplastik der römischen Kaiserzeit in der Provinz Baetica, Diss. Hamburg 2001, VI.2.3
Zitat
F. und O. Harl, Ubi Erat Lupa, http://lupa.at/12684
QR Code
QR Code für dieses Denkmal anzeigen

Bearbeitung des Datensatzes

Archäologie

Angelika Franz

mail@angelika-franz.net

Hamburg

Letzte Änderung
2016-10-24 17:01:43 UTC

Über Ergänzungen und Korrekturen freut sich Friederike Harl friederike.harl@aon.at.